Biermenü – Der hopfige Genuss

Julia Klose – Foto: djd/Brauerei C. & A. Veltins

Als Rezepttipp zum frischen Pils: Speckwaffeln mit Petersilien-Nuss-Creme

Bier lädt als eines der ältesten und reinsten Getränke der Welt sowohl zum Durstlöschen als auch zum bewussten Genießen – etwa bei einem Biermenü – ein. Welche Vielfalt im Bier steckt und zu welchen Speisen welches Bier passt, das erklärt im Idealfall ein Biersommelier oder eine Biersommelière. Historisch ging dieser Beruf im Übrigen aus dem mittelalterlichen Hofamt des Mundschenks hervor. Er war in früheren Zeiten für Brot, Wein, Geschirr und Tischwäsche verantwortlich.

Julia Klose von der Brauerei C. & A. Veltins ist eine der wenigen weiblichen Biersommelièren Deutschlands. Sie weiß, in welchen Kombinationen Speisen und Bier besonders gut harmonieren. Eine Rezept-Empfehlung von ihr sind beispielsweise Speckwaffeln mit Petersilien-Nuss-Creme: „Diese Waffeln sind eine sensorische Überraschung. Obwohl man beim Anblick der Waffel zuerst an etwas Süßes denkt, handelt es sich hier um eine genussvolle, herzhafte Vorspeise.“ Ein erfrischendes Pils sei dazu die richtige Kombination. Das leicht herbe Bier harmoniere mit dem delikaten Speck und dem Walnussgeschmack und runde das Geschmackserlebnis ab.

Rezept: Speckwaffeln mit Petersilien-Nuss-Creme

Zutaten für 4 Portionen: 200 g Kartoffeln, mehlig kochend, 300 ml Buttermilch, lauwarm, 15 g frische Hefe, 100 g Hartweizengrieß, 150 g Mehl, 2 Eier, 10 g Salz
100 g Speckwürfel, 100 g Walnusskerne, 2 Bund Blattpetersilie, 200 g Frischkäse.

Zubereitung:
Kartoffeln waschen und in Salzwasser gar kochen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Hefe in der lauwarmen Buttermilch auflösen. Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verrühren und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen. Ein rechteckiges Waffeleisen vorheizen und einfetten. Pro Waffel 3-4 Esslöffel Teig ins Waffeleisen geben und so nacheinander die Waffeln goldbraun backen.

Nüsse grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten und abkühlen lassen. Petersilie abbrausen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Frischkäse cremig rühren, Petersilie und Nüsse unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Waffeln warm oder kalt mit der Creme servieren. Dazu passt ein frischer Spinatsalat. Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten.

Rezeptvariante: Vegetarische Waffeln mit Petersilien-Nuss-Creme

Die Waffeln mit Petersilien-Nuss-Creme gibt es auch in der vegetarischen Variante. Für diese Alternative werden statt des Specks 150 g Zwiebelwürfel in etwas Öl ohne Farbe angeschwitzt und mit Salz und Zucker abgeschmeckt. Das Ganze dann abkühlen lassen und statt des Specks unter den Waffelteig mengen. „Ein leicht herbes Bier harmoniert auch mit dieser nicht ganz so deftigen Variation“, erklärt Veltins-Biersommelière Julia Klose.

Kommentar verfassen